...
The wine experience - Wein entdecken, erleben, genießen

1948

Lore Haller

In einer kleinen, bescheidenen Garage am noch heutigen Standort Ranoldsberg, eröffnete die Witwe Lore Haller geb. Englmaier im Mai 1948 ihr Wein- und Spirituosengeschäft. Zu einer Zeit, kurz nach dem Weltkrieg, in der das Angebot von Genussmitteln noch rar war und die Nachfrage groß. Sie packte „die Gelegenheit am Schopf“, als ein pfälzer Weingutsvertreter sie nach möglichen Käufern in der Region fragte und begann kurzer Hand selbst mit dem Vertrieb.

Dabei war das Rezept des schnell expandierenden Unternehmens denkbar einfach: „Der Geschmack unserer Kunden muss getroffen werden, denn Weinkauf ist Vertrauenssache.“, so war der stetige Anspruch von Lore Haller.

Enormes Engagement und persönlichen Einsatz für beste Qualität ließen die Nachfrage schnell wachsen.

1962

Zur Unterstützung kam 1962 Sohn Ludwig Haller ins Unternehmen. Vor dem Einstieg in das Weingeschäft war er als gelernter und erfolgreicher Maschinenbauingenieur tätig. Um den abgelegenen Standort attraktiv für die vielen Gäste zu gestalten, wurden über Jahre und Jahrzehnte sehr aufwändige Baumaßnahmen vorgenommen. Ludwig Haller hat die einzigartige Atmosphäre maßgeblich beeinflusst und geprägt. Zugute kam ihm sein Lehrgang in Kunstgeschichte. Die liebe zum Detail, der verschiedenen Epochen von Gotik über Biedermeier bis hin zur Moderne, zieht sich wie ein roter Faden durch alle Räume.

Entstanden sind bis heute prächtige Räume wie die Weinbibliothek, der Gewölbekeller, der Jubiläumskeller und der Weinstadl. Jeder Raum trägt die einzigartige Handschrift von Ludwig Haller und zeigt sein Streben nach Perfektion.


1979...

...wurde mit dem Bau des Bürogebäudes, Lagerkellers und einem Weinstadel für Veranstaltungen bis zu 100 Personen die Grundlage für die  erfolgreiche Geschäftsentwicklung gelegt.

1988...

...kam der im gotischen Stil eingerichtete Gewölbekeller für Veranstaltungen bis zu 16 Personen hinzu.

1997...

...wurde im Hinblick auf das 50-jährige Betriebsjubiläum der Jubiläumskeller für Veranstaltungen bis zu 35 Personen erstellt.    

2001

Besonders stolz ist die Familie Haller auf die 2001 fertig gestellte Weinbibliothek, die den Kunden für das Zusammentreffen besonderer Weinliebhaber im kleinen Kreis zur Verfügung steht.

2006

Seit 2006 ist Franziska Niedermeier-Haller, die Tochter des Inhabers, Ludwig Haller im Unternehmen tätig. Ihr bestrebten ist es Tradition und Moderne im Unternehmen zu kombinieren.

Die gelernte Veranstaltungskauffrau absolvierte im Anschluss ihrer dreijährigen Ausbildungszeit ein dreimonatiges Praktikum in den Weinbergen vom Kaiserstuhl (Baden). "Learning by Doing" - von der Rebstockpflege bis zum Bedienen pneumatischer Wein-Pressen erlangte sie einen umfänglichen Erfahrungsschatz. Die Kompetenz wurde mit Fachlehrgängen an der Kermess-UIW (Unabhängige Internationale Weinakademie) in München weiter ausgebaut.


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram